tasche01

Kinder, wie die Zeit…

… still ist es geworden hier bei Mindy. Aber der Schein trügt! Hinter mir liegen turbulente Wochen, geprägt von einem laaaangen, nicht enden wollenden Infekt meines Liebsten, Baustelle, Prüfungen, Arbeit und, und, und. Aber es gab auch Momente für ein bisschen Nähen.

tasche02

Zum Sommerauftakt wünschte sich Fräulein Hübsch eine Umhängetasche. Der Schnitt ist simpel und gut für Einsteiger geeignet. Beim nächsten Mal würde ich den Träger eine Spur schmäler machen. Hier geht’s zum Schnitt. Einen wunderbaren Start in den Sommer wünsche ich euch!

Processed with Rookie Cam

Aus alter Zeitung…

… mach Ostersackerl (-tüten). Wir feiern Ostern immer mit einem ausgiebigen Frühstück bei meiner Schwester und ihrer Familie. Das Suchen der Nester ist obligat und je schwieriger diese versteckt sind umso besser. Da lehnt man sich schon mal waghalsig über den Bach oder erklimmt eine steile Böschung im Wald nur um ein perfektes Versteck zu ergattern. Die handelsüblichen Oster-Kartonteller mit, für mein Empfinden, gruseligen Motiven sind für diese Verstecke nicht geeignet. Die Naschereien kullern durcheinander oder das Ei purzelt zu Boden. Daher sind Sackerl/Tüten meine Wahl. Diesmal aus alten Zeitungen. Eine Faltanleitung gibt es hier. Bedruckt habe ich Sie mit einem Tangram-Hasen, was sich aber nur bei den großen Exemplaren auszahlte. Mehr Motive findet ihr hier. Damit alles drin bleibt, klebe ich die „Nester“ oben mit Washi-Tape zu. Namenskarte drauf und fertig! Ich glaub das Zeitungspapier bietet eine gute Tarnung.. hehe damit werde ich die anderen „Osterhasen“ sicher in die Pfanne hauen🙂 Habt schöne Feiertage und ich hoffe, ihr findet alle versteckten Nester!

son01

Ein Sonntag…

… der um 6 Uhr morgens beginnt.
… mit Zeit für eine Laufrunde.
… an dem der Mann kocht🙂
… in der Natur mit der Familie.
son06

… zur Stoff-Resteverwertung und mal schnell Stulpen nähen.
son04

… mit guter Tarnung.son03

… zum Kräuter ansähen. son05

… zum staunen.
son02
Alles Liebe!
Mindy

Processed with Rookie Cam

DIY Roboter

Seit den Semesterferien haben wir zwei neue Mitbewohner! Ein fieser Erkältungsvirus hatte die Kinder (und mich) erwischt und wir durften tagelang nicht aus der Wohnung raus. Lagerkoller schlich sich ein! Irgendwann schnappte sich Fräulein Hübsch das Paketband und die leeren Taschentücherboxen und trollte sich mit dem Kleinen Herrn ins Kinderzimmer. Tata! … und heraus kamen diese witzigen Roboter. Die Kinder schnippelten später noch Essen für die zwei Kerle aus einem Werbeprospekt:

robot_food

Die Auswahl verstehe ich jetzt mal ganz klar als „Wink mit dem Zaunpfahl“… sollte mir wohl zu denken geben :-) Das tut meinem Bio-Herzen schon etwas weh… Die beiden Karton-Kerle haben die Kost jedoch gut vertragen.

mfb_sweathose2

In der Ruhe liegt die Kraft

Dieser Tage findet man den Kleinen Herrn nachmittags oft gemütlich kauernd im Ledersessel bei spannender Enten-Lektüre. Diese Mußestunden lässt er sich gern mit Apfelspalten versüßen. „Der Mensch lebt um der Muße willen“ … hat vor langer Zeit der Herr Aristoteles gesagt. Schade eigentlich, dass wir Erwachsenen uns so selten Zeit dafür nehmen …

mfb_sweathose1

Hose aus Sweat von Lillestoff und bei Stoff-Art erstanden. Schnitt „Star Man“ aus der Ottobre 06/2014
gepostet auf: Made4Boys

nebel_start

Wollbehütet…

Diffuses grau in grau. Der Nebel lässt so gut wie keinen Sonnenstrahl durch. Feuchte Kälte, die einem unter die Haut kriecht. Also keine guten Bedingungen die Kinder zum raus gehen zu motivieren. Schließlich entdecke ich unter der Spüle zwei verwaiste Meisenknödel. Ich lege noch ein paar Hasel- und Walnüsse dazu und hoffe, dass sich die Kinder darauf einlassen, den Tieren im Wald ein paar Naschereien zu bringen. Und? Ja, sie haben angebissen, sind voller Eifer und sogar hurtig angezogen (ein Wunder!).

Im Wald legen Sie kleine, mit Moos gepolsterte „Nester“  für die Nüsse an.  In ein paar Tagen wollen wir nachsehen, was davon noch übrig ist.

Zu guter Letzt, kämpft sich die Sonne tapfer durch den Nebel und für ein paar Augenblicke zeigt sich uns eine märchenhafte Lichterstimmung.

nebel_haube

Wollbehütet ging’s heute raus mit Mützen aus dicker melierter Schurwolle. Gestrickt frei Schnauze.

Processed with Rookie Cam

Merry, merry, …

Eine genussvolle, besinnliche, entspannte, bunte, stille, kerzenduftende, funkelnde, Schoko-naschende, fröhliche Weihnacht euch allen! 

 

ww01

Winterwerkstatt Resümee

Wow, ich bin hin und weg! Unglaubliche viele DIY-Begeisterte haben den Weg nach Ottensheim zur ersten Winterwerkstatt gefunden und fleißig genäht, Papier gefaltet, Taschenspiegel und Buttons geprägt, Kerzen gegossen und, und, und.

Sonja von Stoff-Art hat uns für die Hauben-Loop-Station wunderschöne Jerseys zusammengestellt. Die Mützen und Loop’s kamen richtig gut an… nicht nur bei den Mami’s😉

Mein Kleiner Herr und Fräulein Hübsch waren schwer beschäftigt. Hier ihre „Ausbeute“:

ww05

Weihnachtskarten, gezogene Kerzen (der knautschige Kegel oben links ist ebenfalls eine Kerze😉, Spiegelbuttons (für die Omas), Magnete und Ansteckbuttons und einen Loop.

winterwerkstatt-1

Winterwerkstatt

Oho, ich freu mich schon… am Samstag ist es soweit. Zum ersten Mal kann jedermann/frau in der Winterwerkstatt Geschenke selber machen. Das bunte Angebot reicht von Papeterie, Kerzen, Zentangel bis natürlich nähen. Gemeinsam mit Jula betreue ich die Hauben-Loop-Nähstation und ich freu mich wie Oskar darauf. Also kommt in Scharen nach Ottensheim (10 km westlich von Linz), der Eintritt ist frei und versucht euch im DIY. Ah, ja und ein sehenswertes, feines Erzähltheater von isipisi – quasi zum „drüber streuen“ – gibts obendrein zu bestaunen.

Processed with Rookie Cam

Made4Boys: Herbst-Sweathose

Für den Kindergarten kann Kind nicht genug Hosen haben. Mal wird das Wasserglas umgekippt, der Stiefel mit Matsch gefüllt oder es passiert ein Lulu-Malheur. Bewegungsspielraum ist selbstverständlich und ein bisschen cool ausschauen darf sie auch – die Wunschhose. Der graue Bio-Sweat ist innen so kuschelig-weich gerauht – der Kleine Herr ist ganz entzückt – und ideal für die kühle Jahreszeit. Der Schnitt stammt aus der Ottobre und verleiht mit den nicht versäuberten Kanten dem Stück einen coolen Touch. Für mich überzeugend: Der hohe Bund! Da blitzt kein „Batzi“ (=Haut) mehr raus und der Rücken bleibt schön warm. Das Bindeband alleine gibt allerdings zu wenig Halt. Daher unbedingt ein Gummiband einziehen.

sweathose02

Stoff: Sweat: Stoff Art, Linz, Bündchen: Lieblingsstücke, Wien
Schnitt: Ottobre 1/2015

gepostet auf Made4Boys