Auf den (Plüsch)hund gekommen

… natürlich nicht ich, sondern mein Fräulein Hübsch. Wenn es nach ihr ginge, hätten wir viele, viele Haustiere. Die Tierhaar-Allergie meines Liebsten vereitelt glücklicher Weise dieses Vorhaben. Als Trost aktzeptiert sie Plüschtiere und zu Weihnachten zog dieser herzige Wauli bei uns ein. Etwas Wichtiges fehlte ihr aber: „Mama, ich brauch eine Tasche für meine Hund. Der soll ab jetzt immer dabei sein!“ Und da ich sowieso dran bin mein Stofflager zu dezimieren, hab ich ihr diese Tragetasche genäht. Die Stoffe steppte ich selber ab, da ich schon lange Volumenvlies ausprobieren wollte. Mein Fazit: Ich kaufe nur noch aufbügelbares Vlies! Das Steppen war eine mühevolle Sache, da sich der Stoff dauernd verzog und nicht mehr mit dem Unterstoff zusammenpasste. Vielleicht hätte ich vorab heften sollen, aber dafür bin ich leider oft zu faul… Letztlich ist doch noch ein nettes Täschchen entstanden und die Hunde-Besitzerin ist sehr zufrieden. Das freut mich… und damit ab zum Freutag! Alles Liebe euch!

P.S.: Gerne folge ich der Einladung von pamelopee zur Frühlings-Linkparty!

wuffwuff02

Advertisements

5 Kommentare zu “Auf den (Plüsch)hund gekommen

  1. Super süß die Tragetasche. Ginge ja abwechselnd auch mit der Puppe… Dein Steppversuch ist aber toll geworden – das mit dem verziehen kenne ich – leider :-).
    Liebe Grüße
    Veronika

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s