Me Made Mittwoch #2

Mein Liebster spendierte mir letzte Woche einen Shopping-Trip. Meine Einkauftour war sehr enttäuschend. Mal ehrlich, welche Frau über 30 zieht ernsthaft ein Shirt mit Glitzer-Tiger-Print und so’n Zeugs an? Nach dem dritten Laden gab ich auf und beschloss mir selber ein Shirt zu nähen. Voilá, das kam dabei raus: Endlich hab auch ich ein Shirt mit Taschen. Sehr praktisch, wenn die Kinder wieder mal Rotznasen haben oder ich schnell mein Stück Schoki vor der gefräßigen Meute sichern muss. Als Schnitt verwendete ich Joana (wie schon hier gezeigt), diesmal stark abgewandelt.

mmm2_b

Bei den Taschen hielt ich mich an eine Beschreibung aus einer Kinder-Ottobre. Ich schnipselte einfach mal darauf los und es wurde auch ganz gut, finde ich. Mein Liebster ist auch begeistert und erklärte sich spontan bereit, mir bei meinem nächsten Stoffeinkauf etwas beizusteuern *juhu*. Mehr selbstgemachte Outfits gibs heute beim MeMadeMittwoch zu bestaunen.

Advertisements

15 Kommentare zu “Me Made Mittwoch #2

  1. Das Shirt gefällt mir sehr gut! – Oft ist es wirklich einfacher, Stoff zu kaufen und zu Hause drauf los zu werkeln! – Und wenn der Liebste dann auch noch Stoff spendiert, ist das ja super! 😉
    LG
    Kerstin

  2. Ich find es auch schon sehr schwierig ein Kleidungsstück zu kaufen – obwohl ich an der Quelle arbeite…
    Meistens ärgert es mich, dass die Relation Preis/Qualität überhaupt nicht passt!
    Dein Shirt ist super geworden und praktisch obendrein – perfekt für Ü30 und Mamas!
    LG, Claudia

  3. schön hast du das gemacht. irgendwie kommt man ja selbst meist gaaaanz zuletzt dran, wenn man viel für die kinder näht, nicht wahr? bin da auch arg im rückstand mit mir selbst ;-). finde die taschen ganz toll aber irgendwie hab ich bisher immer so einen respekt vorm taschenaufnähn gehabt. sind die einfach auf das vorderteil draufgenäht?

    lg lilly

    • Danke dir! Derzeit komme ich viel zu selten zum nähen. Die Taschen sind nicht aufgenäht. Ich habe mich an einem Kinder-Shirt aus der Ottobre 4/2013 orientiert. Siehe auch hier Dabei wird am Vorderteil ein Halbkreis ausgeschnitten und die Kante wird mit einem Jerseystreifen versäubert. dann wird ein großes Jerseystück für den Taschenbeutel unter das Vorderteil gelegt und einfach mit einem Zierstich/Flatlockstich festgenäht. Es sieht komplizierter aus als es ist! Versuch es mal 🙂 Herzlich, Mindy

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s