Es ribiselt…

Aus der ersten Ribisel-Ernte, zu deutsch Johannisbeeren, ging sich ein „Mmh-herrlich-guter“-Kuchen aus. Die Kinder essen sie nicht so ratze-fatze, da Ribisel doch sehr säuerlich im Geschmack sind. Aber unter einer Baiser-Haube mit ordentlich Zucker drin, entfalten sie ein wunderbares Aroma. Ach, was red‘ ich, das Blech war im Nu leer geschmaust. Wer Lust zum Nachbacken hat, hier das Rezept:

280 g Mehl (funktioniert auch mit glutenfreiem Mehl!)
150 g Butter
50 g Staubzucker
3 Eidotter
1 EL Obers (süßer Rahm, Sahne)
1 Prise Salz
Zutaten zuerst miteinander verbröseln und dann rasch zu einem Mürbteig kneten. Den Teig auf Backpapier ausrollen. Am besten ein Stück Frischhaltefolie auf den Teig legen, damit er nicht am Teigroller festklebt. Teig bei 170 °C etwa 15-20 Minuten backen.

Für den Belag 200 g Ribisel von den Stielen abzupfen (Kinder gern mithelfen lassen, ist sonst so langweilig ;-). Die drei Eiklar zu Eischnee schlagen. Bevor der Schnee ganz fest wird, 200 g Staubzucker einrieseln lassen und weiter mixen. Die Ribisel auf dem vorgebackenen Teig verteilen, Eischnee darüber streichen und bei 180 °C Heißluft für etwa 15 Minuten fertigbacken. Gutes Gelingen!

Advertisements

5 Kommentare zu “Es ribiselt…

  1. Lecker, Ribiselkuchen mag ich auch sehr gern. Der ist nicht so schrecklich süß, wie alle anderen Kuchen. Aber Baiserhaube? Da hab ich mich bisher noch nie rangetraut. Ist das denn easy?

    Lieben Gruß
    Lilly

    • Nur Mut, das ist ganz einfach! Wichtig ist das Eiklar cremig-schaumig zu schlagen, bevor du den Zucker dazu mixt. Es wird dann eine weiss-glänzende Masse. Diese auf die Beeren streichen und beim Backen nicht vorzeitig das Rohr öffnen, sonst patzt alles zusammen 😉 – später beim Auskühlen setzt sich die Schaumhaube noch etwas nieder. Gutes Gelingen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s