Tor, Tor!

Mein Kleiner Herr hat das Fußball spielen für sich entdeckt. Dabei ist Fußball bei uns zu Hause eigentlich kein Thema, weder mein Liebster frönt dem runden Leder (was hab ich für ein Glück 😉 noch liegt der Sportteil bei uns herum. Ergo müssen das Jungs irgendwie gen-mäßig veranlagt haben. Zu unserem Erstaunen, hat sein Schuss bereits ordentlich Zunder. Der liebevoll geschmückte Osterstrauch samt bemalter Eier von Fräulein Hübsch musste daran glauben. Das blieb kein Zufallstreffer. Zwei Tage später landete der Ball auf dem Esstisch  – begleitet von lautem „Tor, Tor“-Jubel. Mein Jubel glich eher einem inneren Verzweiflungsschrei: Suppe gemischt mit Saft triefte vom Tisch auf den eben geputzten Boden …. aarrghh! So ging das nicht weiter. Alle Bälle wurden in den Garten verbannt. Einzig der kleine, mit Schaumstoff gefüllte, Fußball durfte bleiben.

Verstärkter Körpereinsatz und Löcher in den Hosen bedingen sich gegenseitig, wie ich feststellte. Hosen nähe ich sehr gerne und so bekam mein Fußball-Held neue Jeans. Eigentlich im Sinn hatte ich das Modell Baggy Bottom aus der Ottobre 1/2015. Übernommen hab ich zuletzt lediglich die Taschen. Der Schnitt der Hose stammt von Dana (mein Evergreen, locker an den Beinen und im Schritt nicht so schlaffi). Eine Tasche trägt noch einen Autoaufnäher (ungefähr gleich beliebt wie Fußball). Die Kontrastnähte habe ich mit Jeansgarn gesteppt. Das war eine Investition die ich mir hätte sparen können. Dieses Garn ist so widerspenstig (erinnerte mich an Angelschnur) und ist wahrscheinlich nur mit Industrienähern gut zu gebrauchen. Normales Garn reicht für Kontrastnähte vollkommen, finde ich.

gepostet auf: Made4Boys

Advertisements

4 Kommentare zu “Tor, Tor!

  1. 🙂 Indoorfußball gibts bei uns auch nicht.
    Ich hab echt Angst um unsere Lampen & Co.

    Fußball ist bei uns Gott sei Dank auch nicht sooo angesagt.
    Vor allem bin ich glücklich, dass ich keine Fußballplatzmama sein muss – schrecklich.
    Und die Aussagen der Trainer bei uns haben mich auch ganz schön abgeschreckt – NIEMALS würde ich mein Kind freiwillig dahin schicken! brrr…
    So richtig „männlich“ halt – glaubens… 😉

    LG, Claudia

    • Vielleicht musst du dan Cache in deinem Browser löschen. Bei mir und auch auf einem anderen Rechner passt die Darstellung. Trotzdem danke für dein Feedback!
      Herzlich
      Mindy

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s