DIY Roboter

Seit den Semesterferien haben wir zwei neue Mitbewohner! Ein fieser Erkältungsvirus hatte die Kinder (und mich) erwischt und wir durften tagelang nicht aus der Wohnung raus. Lagerkoller schlich sich ein! Irgendwann schnappte sich Fräulein Hübsch das Paketband und die leeren Taschentücherboxen und trollte sich mit dem Kleinen Herrn ins Kinderzimmer. Tata! … und heraus kamen diese witzigen Roboter. Die Kinder schnippelten später noch Essen für die zwei Kerle aus einem Werbeprospekt:

robot_food

Die Auswahl verstehe ich jetzt mal ganz klar als „Wink mit dem Zaunpfahl“… sollte mir wohl zu denken geben 🙂 Das tut meinem Bio-Herzen schon etwas weh… Die beiden Karton-Kerle haben die Kost jedoch gut vertragen.

Advertisements

Winterwerkstatt Resümee

Wow, ich bin hin und weg! Unglaubliche viele DIY-Begeisterte haben den Weg nach Ottensheim zur ersten Winterwerkstatt gefunden und fleißig genäht, Papier gefaltet, Taschenspiegel und Buttons geprägt, Kerzen gegossen und, und, und.

Sonja von Stoff-Art hat uns für die Hauben-Loop-Station wunderschöne Jerseys zusammengestellt. Die Mützen und Loop’s kamen richtig gut an… nicht nur bei den Mami’s 😉

Mein Kleiner Herr und Fräulein Hübsch waren schwer beschäftigt. Hier ihre „Ausbeute“:

ww05

Weihnachtskarten, gezogene Kerzen (der knautschige Kegel oben links ist ebenfalls eine Kerze ;-), Spiegelbuttons (für die Omas), Magnete und Ansteckbuttons und einen Loop.

Ferien-Buchtipp

Der Countdown läuft: In einer Woche beginnen für die Kinder die Ferien. Mein Fräulein Hübsch kann es gar nicht mehr erwarten und schmiedet allerhand Pläne. Aber ich weiß, der Tag der Langeweile wird kommen. Dafür bin ich gerüstet! Die Buchhändlerin meines Vertrauens (selbst begnadete Papier-Handwerkerin) hat mir dieses tolle Buch empfohlen. „365 Basteltage“ von Sabine Lemire besticht durch einfache Erklärung, einem bunten Mix aus basteln & kochen und – was mir besonders gefällt – Upcycling Ideen. Sprich das notwendige Material hat jeder Haushalt schnell mal parat. Für Kinder wesentlich: Die Werke sind rucki-zucki fertig! Mein Fräulein Hübsch ist begeistert und ich glaub‘, wir warten gar nicht auf die Langeweile – sie ist jetzt schon ganz heiß darauf loszulegen.

buchtipp_ferien2

My Kid made: Turnbeutel

Meine Tochter beginnt im Herbst mit der Schule. Nach einer Idee von meiner Freundin Tasmanlis, habe ich beim Schweden diesen Schwarz-Weiß Stoff gekauft, der sich wunderbar zum Ausmalen eignet. Die Basis für ihren Turnbeutel! Mit den Stofffarben hatten wir auch etwas Mühe. Am besten gingen wahrscheinlich Stoffmal-Stifte. Nun, solche waren nicht im Haus und Fräulein Hübsch wollte natürlich sofort und gleich mit ihrem Werk beginnen. Sie war mit Feuereifer bei der Sache und bewies echt Ausdauer, auch wenn hie und da ein Klecks daneben ging. Künstlerische Freiheit sozusagen ;-). Vor der Nähmaschine hat sie noch etwas Respekt, daher hab ich das Zusammennähen erledigt. Genau nach ihren Anweisungen versteht sich. Da machen wir mal beim Creadienstag mit.

turnbeutel02