My Kid wears: Streifen

Lange vorgenommen – endlich umgesetzt: Ein zusammenpassendes Outfit (Oberteil & Hose) für mein Fräulein Hübsch. Auf Wunsch der Trägerin hat das Shirt angedeutete „Fledermaus-Ärmeln“. Der Schnitt ist eine Eigenkreation, da alle passenden Schnitte die ich gefunden habe Raglanärmel haben. Meiner Meinung nach fallen die Flatterärmelchen da aber nicht so schön. Bei der Hose aus grauem Stretchgarbadine hab ich mich ordentlich ins Zeug gelegt und wirklich mal alles so gemacht wie bei einer gekauften Hose (inkl. Gürtelschlaufen und verstellbarem Bund!). Mein Fazit: Die „Fleißaufgabe“ hat sich wirklich gelohnt und es war auch gar nicht so aufwendig, wie gedacht! Der Schnitt dazu stammt aus der Ottobre 4/2014 „Jump Rope“. Einen schönen Wochenbeginn wünsche ich euch meine Lieben!

mkw20b

mkw20c

mkw20d

gepostet bei Fräulein Rohmilch

My Kid wears: „Flitza-Autos“

Die Leidenschaft für Autos liegt Jungs in den Genen, glaub ich. Ich bin immer wieder auf’s Neue verblüfft, mit welchem Facettenreichtum mein Kleiner Herr Motorgeräusche nachmacht. Und natürlich Hingabe… Autos in Reih‘ und Glied aufstellen, Staus formen und dann langsam vorwärts fahren, und, und und. Stundenlang kann er sich so beschäftigen. Und wehe ich oder Fräulein Hübsch wagen es ein Auto zu verschieben… potzblitz! Mit der Verarbeitung der in Wien erstandenen Stoffe komme ich ganz gut voran. Zwar wieder nur ein Basic-Shirt, diesmal aber mit neuem Zierstich auf den Raglannähten. Eine Herbsthaube gefüttert mit warmen Frotteejersey war auch noch drin. Allerdings setzt Monsieur sie nicht auf! Grund: Sie hat kein „Knöderl“, also Pompon, Quastel etc. Einen entsprechenden Jerseybommel hab ich schon probiert – ich finde aber der passt so gar nicht dazu. Ich hoffe auf eine frische Herbstbrise und ein einlenkten meines Sohnes – sonst gibt’s eins auf die Mütze 😉 mkw19b Und damit schaue ich mich an diesem sonnigen Dienstag bei Creadienstag vorbei!

My Kid wears: Dana Pants

Dass heute noch so ein sonniger Herbsttag wird, hätte ich mir morgens nicht träumen lassen. Huschi-kalt und regnerisch war’s in der  früh… brrr. Wir verbrachten den ganzen Nachmittag draußen. Die Kinder gruben nochmal die Sandkiste um, dann verfütterten sie Blätter und Blumen (!) an Nachbar’s Ziegenbock Petzi (P.S.: Die Blumen haute er voll rein) und kurvten mit den Rädern über den Spielplatz. Ich versuchte Fotos vom Kleinen Herrn in seiner neuen Dana Hose zu knipsen. Eine Geduldsprobe, da der Lauser immer abhaute, sobald ich die Kamera zückte. Das beweist jedenfalls die große Bewegungsfreiheit, die dieses Hosen-Modell bietet. Genäht aus dem Cord, wie hier gezeigt, bin ich ganz verzückt von diesem Retro-Muster. Zusehen auch bei Fräulein Rohmilch.

mkw20b mkw20c

So jetzt spanne ich euch aber nicht mehr länger auf die Folter! Es gab ja etwas zu gewinnen 😉 Das Glücksengerl hat folgende Gewinner gezogen:

winners

Herzlichen Glückwunsch! Christina, schreib mir bitte welches Webband-Paket du möchtest (Erdbeere/Samt oder Fuchs/Samt).

Vom Leben mit kleinen „Lästwanzen*“

Kleine Brüder nerven ordentlich! Sie gehen einem immer hinterher, wollen just das Spielzeug mit welchem man selbst gerade beschäftigt ist, schreien gleich wenn man es nicht sofort her gibt nach Mama und dann wollen sie nicht mal mit der großen Schwester kuscheln… Letzteres ärgert mein Mädchen besonders.

mkw18b

Frustrierend kann das manchmal sein, echt! Dann viel meinem Fräulein ein, meditieren könnte da helfen (hat sie mal bei einem Gespräch aufgeschnappt). Wenngleich ihre Meditation nach ein paar Augenblicken beendet war. Genug Zeit für mich diesen Moment festzuhalten. Und es half tatsächlich: Danach war sie wieder gut drauf und holte sich die Schleichpferde vom Bruder zurück. *Als „Lästwanze“ bezeichnet man bei uns ein lästiges Kind (oder auch Erwachsenen)

P.S.: Später war dem Kleinen Herrn das Kuscheln mit der Schwester doch noch recht. Haben sich halt doch unbeschreiblich lieb die zwei 😉

Raglan-Shirt aus Lillestoff-Jersey (gekauft bei Stoff-art), Schnitt aus der Ottobre, gepostet bei Fräulein Rohmilch

My Kid wears: Hot Pants

Hach, wir genießen den Sommer und sind viel unterwegs. Merkt man auch an meinem Blog, gell? Etwas ruhig zur Zeit 😉 Dafür geht’s in unserem Leben rund: Da hab ich noch fleissig Bodies genäht und – schwupps – geht der Kleine Herr auf’s Töpfchen! Unterhosen haben wir schon einige, aber eine richtig fesche hat noch gefehlt. Nun ja, dieses Modell ist mal der Prototyp. Obwohl mein Sohn Größe 92 trägt ist dieses Modell aus der Ottobre etwas groß für sein Popschi. Ich werde den Gummi noch etwas straffer nähen und dann wächst er schon hinein 🙂 Ein gestochen scharfes Tragebild kann ich euch leider nicht zeigen. Für’s Fotografieren hat er einfach keine Zeit! Gepostet bei Fräulein Rohmilch

mkw1702

Nun dauert es ja nicht mehr lange und unser heiß ersehnter Urlaub geht los *jippi*! Da uns eine laaange Autofahrt bevorsteht überleg ich natürlich schon wie wir die Fahrt abwechslungsreich gestalten können. Für mein Fräulein Hübsch (und mich 😉 bin ich auf dieses geniale Kritzel-Reisetagebuch gestoßen. Kennt ihr Kritzelbücher? Da ist ein Teil des Bildes vorgegeben und den Rest darf man sich selbst ausdenken und ergänzen. Sehr witzig! Ist im Beltz-Verlag erschienen.

reisebuch

Row the Boat

Im August fahren wir endlich, nach gefühlten 15 Jahren (tatsächlich sind es 7!) zwei Wochen in Urlaub! Für viele ist das wohl nichts Ungewöhnliches und auch nicht besonders lange. Aber für uns ist das wie ein Jackpot! In den vergangenen Jahren kam immer etwas dazwischen und es blieb nie länger als 4-5 Tage gemeinsame Urlaubszeit. Ziel ist die Toskana (nochmal Jackpot)! Für Sommer und Strand finde ich Spieler besonders praktisch. Prototyp ist dieser kesse Einteiler aus türkisen Single-Jersey mit grauen Bündchen. Das Bündchen darf ich beim nächsten Spieler nicht so stark dehnen, sieht jetzt etwas kraus aus. Das liegt vielleicht auch an dem sehr dünnen Jersey. Das Boot habe ich zuerst mit Zackenrad und Kreidepapier auf den Stoff übertragen und dann mit Stofffarbe und Pinsel nachgezeichnet. Mir gefallen simple grafische Motive sehr gut!

mkw15_2

Schnitt: Ottobre 3/2013, „Star-Star“
gepostet bei: My Kid wears, Create in Austria

Pixi-Mania

Pixi-Bücher finde ich ja eine geniale Erfindung. Schon in meiner Kindheit hatte meine Mutter immer eines für mich in ihrer Handtasche. Ich erinnere mich, dass ich sogar während der Messe in der Kirche, um nur ja die Klappe zu halten, Pixi’s anschauen durfte 🙂 Nun da ich selber Kinder habe, kann ich die Wirkung der Bücher auf die kleinen Leute nur bestätigen und ja, auch ich hab immer eins in der Tasche (für alle Fälle). Heute Nachmittag, ich nähte gerade an einer Überraschung für meine Freundin, war es verdächtig ruhig im Wohnzimmer. Das versetzt Eltern gleich mal in Alarmbereitschaft. Zu meiner Überraschung Freude entdeckte ich meine Zwei friedlich Pixi-Buch „lesend“ am Boden liegen. Diesen Moment musste ich festhalten!

Mein Fräulein Hübsch trägt ihre Sweathose, die ich hier schon mal gezeigt habe. Das Shirt vom Kleinen Herrn ist das erste Shirt, dass ich selbst genäht hab! Entstanden ist es schon vor 4 (!) Jahren für mein Fräulein, die Passform sitzt immer noch, lediglich die Farben sind etwas matter. Der Schnitt ist von Farbenmix, ich glaube es ist „Antonia“.

mkw13b

Dem aufmerksamen Leser ist an dieser Stelle bestimmt aufgefallen, dass der Kleine Herr auf den zwei Fotos oben eine andere Hose trägt. Ich sag nur Apfelsaft…  „Mama Baaaaafft.“ (mit dem „S“ hat er’s noch nicht so ;).  Und großer Durst führt desweilen zu hastigen Bewegungen. Kurzum, der „Baft“ landete erstmal auf der Hose und *juhu* auf dem frisch gewischten Fußboden. Frisch „g’schampert“ (also eingekleidet) und selbstverständlich durstfrei, schmökerte mein Kleiner im TipToi Buch von Fräulein Hübsch. Und so vertieft in seine Lektüre, kann ich unbemerkt noch ein paar Close-ups knipsen.

gepostet bei: My Kid wears

My Kid wears: Retro-Body

Mein Tag hat derzeit einfach zu wenig Stunden! Als Neo-Studentin hab ich ganz schön zu tun den Uni-Alltag mit Kindern & Co zu organisieren. Eine spannende Zeit! Schon lange auf meiner Nähliste steht Schnabelina’s Regenbogenbody. Und weil der wirklich ratz-fatz genäht ist, ich endlich wieder etwas nähen wollte und das Wochenende verregnet war, kann ihn mein Kleiner Herr heute schon tragen.

mkw12_body2

Schnitt: Schnabelina’s Regenbogenbody
Stoff: Bio-Interlock von Lieblingsstücke, braunes Bündchen
Gepostet bei: My Kid wears, Kiddikram

My Kids wear: Flower Power

Die milden Temperaturen verleiten mich bereits jetzt kurzärmelige Shirts zu tragen. Na, wenn mich da nicht das „Märzen-Kaiberl“ zwickt! Meiner Großen geht es nicht anders und so wünschte sie sich ein neues T-Shirt. Das Blumen-Design passt perfekt zum Frühling und die Farb-Kombi gefällt uns beiden auch sehr.

Schnitt: Ottobre 3/2011 „Young Designer’s“
Stoff: Lillestoff und roter Jersey
Gepostet bei: Fräulein Rohmilch

mkw11_spring2

Und für den Kleinen Herrn ging sich aus den Resten der vorherigen Woche auch noch ein flottes T-Shirt aus! Schnitt und Stoff wie hier beschrieben, nur mit kurzen Ärmeln!

Eine schöne Woche wünsche ich Euch!